Inklusive Organisation

Das Zinnoberhaus in München ist eine inklusive Organisation mit Schwerpunkt Kinderbetreuung von Kindern im Alter von 0-6 Jahren. Es ist uns wichtig, allen an diesem Projekt Teilhabenden, eine Erlebniswelt zu ermöglichen, die frei ist von sexistischen, rassistischen und homophoben Diskriminierungen. Darüber hinaus wollen wir einen Raum bieten, der möglichst frei von Grenzverletzungen jeglicher Art ist. Aus diesem Grund erarbeiten wir aktuell Leitlinien, die für Kinder, Team und Eltern gleichermaßen verbindlich sein sollen. Als Claudilla Macho, geboren am 30.04.1972 in München Schwabing, Pädagogin seit 1995, im Jahr 2005, ein Jahr nach der Geburt ihres Sohnes Aaron, mit der Konzeptentwicklung begann, war der inklusive Ansatz noch völlig unbekannt. Nach intensiver mehrjähriger Planungsphase und dem einjährigen Umbau der ehemaligen Privatklinik wurde das Zinnoberhaus schließlich im Jahr 2009 eröffnet. Die Implementierung des konzeptionellen Grundgedankens zur Inklusion in der möglichst klaren Abgrenzung zur Integration ist bis heute Schwerpunkt im Haus. Derzeit ist Claudilla Macho Geschäftsführende Gesellschafterin der Zinnoberhaus Maxvorstadt GmbH und konzeptionelle Leitung (pädagogisches Konzept, Raumkonzept). Annika Stermann (Pädagogin, qualifizierte Kitaleiterin IBB), arbeitet seit Gründung im Jahr 2009, fest im Zinnoberhaus und leitet derzeit das Haus pädagogisch. Rosmarie Fischer Chouker (Dipl. Psychologin) und Kelly Tzanou (MA Sonderpädagogik / BA Psychologie) verantworten den Bereich der Inklusion.