Alles Wichtige auf einen Blick

Wir achten auf:
· sehr kleine Gruppen, weil wir als inklusive Einrichtung besonders fördern wollen
· einen klaren, wiederkehrenden Tagesablauf
· Zugehörigkeit ihres Kindes zu seiner Gruppe
(Ausgenommen: die Langzeitgruppe mischt sich ab 16.30 Uhr -18.00 Uhr)
· Teilnahme an gruppenübergreifenden Angeboten erst nach vollständig abgeschlossener Eingewöhnung
· eindeutige Bezugsperson(en)
· zeitlicher Puffer vor dem „offiziellen“ Beginn des Tages (also dem Morgenkreis)
· genaue Einhaltung der vereinbarten Bring- und Abholzeiten mit elektronischem Check in
· schöne, ausgesprochen große und dezente Umgebung
· klare räumliche Trennung bei der Verabschiedung morgens und der Abholung abends
(Eltern betreten Gruppenräume der Kinder nach der Eingewöhnung nur in Ausnahmen)
· Überdurchschnittlicher Betreuungsschlüssel
· Viele langjährige und sehr engagierte Mitarbeitende
· Laufende Weiterbildung unseres Personals
· Zusätzliches pädadogisches/heilpädagisches/psychologisches Personal
· eigene Köchin, die jeden Tag für und oft mit den Kindern kocht
· Wir nehmen uns jeden Tag Zeit für eine ausführliche Übergabe
· Zusätzlich finden regelmäßig „Elternbrotzeiten“ (gruppenweise) und Elternabende (zu bestimmten Themen) statt
· Montessori Angebote im Krippen- und Kindergartenbereich
· Großer und geschützter Außenbereich, direkt von den Gruppenräumen zugänglich
· Zentrale Lage, mit guter Anbindung an den MVV. Unweit von Stachus, Königsplatz, Odeonsplatz, Universität, und der Briennerstraße. Trotzdem ruhig!
· Genug Platz! Auch Ihre Kinderwägen und Fahrradanhänger müssen nicht im Regen stehen
· Wir haben unsere Gebühren knapp kalkuliert, um für möglichst viele Familien offen zu sein
Das bedeutet aber auch, dass es im Laufe Ihrer Krippen- oder Kindergartenzeit Anpassungen bei den Gebühren geben kann. Dies findet maximal 1x/Jahr statt.
·Unsere Mitarbeitenden werden ausgesprochen gut bezahlt, gut fortgebildet und erhalten notwendige Maßnahmen zur Erhaltung einer gesunden Psychohygiene im Team (Teamsupervision).
· 30 Schließtage/im Jahr (Stand: 2018)
· Wohldosierter Einsatz von neuen Medien
· Wir kochen 100% bio und immer selbst. Und wir gehen gerne auf Kinder ein, die im Rahmen von Nahrungs-Unverträglichkeiten  besondere Bedarfe haben